Die Schlacht um die Seelower Höhen. Erinnerungsorte beiderseits der Oder

Die Seelower Höhen und das Oderbruch wurden im Winter und Frühjahr 1945 zum größten Schlachtfeld Deutschlands. Die furchtbaren Kämpfe forderten Zehntausende Menschenleben und zerstörten eine einzigartige Kulturlandschaft. Nach dem Krieg entstanden dort zahlreiche Museen, Denkmale und Kriegsgräberstätten. 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges stellt dieses Buch die Erinnerungsorte beiderseits der Oder kompakt in Wort und Bild vor. 

Erschienen: April 2015
Ausstattung: Broschur
Format: 10,5 x 14,8 cm
Seitenzahl: 64 
Abbildungen s/w: 9 
Abbildungen farbig: 24 
Karten: 1 
ISBN: 978-3-86153-831-8

Gerd-Ulrich Herrmann: Jahrgang 1950, Diplomgesellschaftswissenschaftler, Absolvent der Militärakademie »F. Engels« (Dresden), Dienst in der NVA 1970 -1990, Angehöriger der Bundeswehr 1990 -1992, seit 2002 Leiter der Gedenkstätte Seelower Höhen, zahlreiche Publikationen und Artikel zur Geschichte des Oderbruchs.

Zum Seitenanfang