Geisterstätten: Vergessene Orte in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern hat nicht nur herausgeputzte Touristenregionen, feinsandige Strände und aufwendig restaurierte Altstädte zu bieten. Man findet hier auch geheimnisvolle „Geisterstätten“: Orte, die einst von Bedeutung waren, in denen heute aber Ruhe und Verfall herrschen.

Urban Exploration, die Erforschung verlassener und verfallener Orte, wird immer beliebter. Martin Kaule und Arno Specht, beide erfolgreiche Buchautoren und ausgewiesene Kenner auf dem Gebiet, führen im vierten Band der „Geisterstätten“-Reihe an die Ostseeküste. In stimmungsvollen Fotos und spannenden Texten stellen sie verlassene Orte und deren faszinierende Geschichte vor, unter anderem das von den Nationalsozialisten geplante „Seebad der 20000“ in Prora auf der Insel Rügen, die morbide Seefahrtsschule in Wustrow, die Landesirrenanstalt Domjüch mit ihrer unheilvollen Geschichte und der obskure Stasi-Bunker bei Crivitz.

Erschienen: Februar 2016
Ausstattung: Softcover
Format: 17,0 x 24,0 cm
Seitenzahl: 96 
ISBN: 9783897737945
Preis: 12,95 EUR

Martin Kaule, Jahrgang 1979, beschäftigt sich publizistisch mit Orten der Zeitgeschichte. Seit 2005 organisiert er Exkursionen sowie Studien- und Forschungsreisen durch ganz Europa.  

Arno Specht, Jahrgang 1969, arbeitet im Bereich Presse- und Öffentlichkeit.  Er veröffentlichte „Geisterstätten“- Bände zu Berlin (Neuausgabe 2014), Dresden (2013) und Leipzig (2014). 

Zum Seitenanfang