4 Tage volles Programm! Imposante Besichtigungen, außergewöhnliche Übernachtungsorte und gutes Essen kennzeichnen die Reise. Die Kombinationstour durch das Riesen- und Eulengebirge führt vorbei an imposanten Zielen der Zeitgeschichte vom Mittelalter bis in die Zeit des Kalten Krieges in Tschechien und Polen. Dabei warten nicht nur die Tage mit einem abwechslungsreichen Programm auf, sondern auch die jeweiligen Übernachtungsorte sind in ihrer Art außergewöhnlich! Die erste Nacht entführt die Teilnehmer auf einen Fernsehturm, knapp 1000 Meter über den Meeresboden. Die zweite Nacht besitzt nicht nur eine einmalige Lage an den Hängen des Riesengebirges, sondern besitzt einen 3.5 Etagen tiefen Bunker der nach Abschluss einer Sonderführung auch selbst erkundet werden kann. Die letzte Nacht lässt die Teilnehmer der Reise an einem Schloss nächtigen. Für Gruppen ab 6 Personen (!) sind auch nach Absprache und Verfügbarkeit eigene Termine möglich.

Tag 1:
- Anreise nach Tschechien, Abfahrt in Berlin, Zustieg u.a. in Dresden möglich, Fahrzeit ca. 3-3.5h
- Ústí nad Labem: Besichtigung des Zivilschutzmuseum in einer ehemaligen Stollenanlage aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges (ca. 1.5h)
- Litoměřice: Besichtigung eines Tunnelkomplexes unterhalb der Altstadt im Bereich des Marktes (ca. 1h) 
- Litoměřice: kurzer Mittagsstop (ca. 0.5h)
- Mladá Boleslav: Besuch des Škoda-Museums und des Škoda-Autowerkes (ca. 2h)
- Übernachtung im Fernsehturm Ještěd ****

Tag 2: 
- Liberec: Besichtigung des Fernsehturm Ještěd (ca. 2h)
- Liberec: Besuch des Markplatz und Besichtigung eines Stollensystems unterhalb der Stadt (ca. 1.5h)
- Špindlerův Mlýn: Besichtigung des Generalstabsbunker der tschechoslowakische Armee (ca. 2h)
- Špindlerův Mlýn: individuelles Programm (z.B. Besuch Špindlerův Mlýn oder Benutzung des hoteleigenen Schwimmbads und der Sauna Welt; Eintritt: inklusive, Optional: Anwendungen)
- Übernachtung im Hotel Harmony Club, Špindlerův Mlýn **** 

Tag 3:
Trutnov: Besichtigung der Festung Stachelberg (ca. 2h)

Polen
- Kowary: Besichtigung einer ehemaligen Uran-Mine (ca. 1-1.5h)
- Kamienna Góra: Besichtigung des Museums "Projekt Arado" in einer ehemaligen Luftschutzanlage (ca. 1h)
- Übernachtung in einem Hotel in und um Wałbrzych ***

Tag 4: 
- Wałbrzych: Besichtigung zweier unterirdischer Komplexe im Bezug zum "Projekt Riese" 
- Rückfahrt nach Berlin, Fahrzeit: ca. 3.5h

- drei Hotelübernachtungen (Nacht 1: ****, Nacht 2: ****, Nacht 3: ***) inklusive Frühstück (Hotels mit Wifi)
- Eintritt in das Schwimmbad (unbegrenzt) / Sauna-Welt (max. 2h) des Hotels Harmony Club
- Eintritte in die Ausstellungen bzw. Museen laut Programmbeschreibung
- dt. Reiseleitung 

Preis: je nach Saison ab 379 EUR pro Person bei der Unterbringung im Zweitbettzimmer oder 449 EUR pro Person bei Unterbringung im Einzelzimmer. Optional: zuzüglich Transfer/Transport.  

Allgemein:
Die Mindestteilnehmerzahl der Reise beträgt 6 Personen. Als maximale Personenzahl werden höchstens 14 Personen zugelassen. Für das geplante und organisierte Programm kann keine (!) Garantie übernommen werden. Sofern einzelne Besichtigungspunkte ausfallen sollten, wird ein Ersatzprogramm angeboten. Je nach Tagesprogramm ist mit Gehzeiten von bis zu 2-4 Stunden zu rechnen. 

Im Preis sind nicht enthalten:
Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, Foto- bzw. Videogenehmigungen, Ausleih eines Audioguides, etwaige zusätzliche Besichtigungen / Eintritte. 

Zahlungsbedingungen: 
Bei Vertragsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 25% des Reisepreises sofort fällig. Die Restzahlung ist 4 Wochen vor Antritt der Reise zu leisten. Stornierungsgebühren: bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 25%, vom 29.-15. Tag vor Reiseantritt 40%, vom 14.-7. Tag vor Reiseantritt 60%, vom 6.-1. Tag vor Reiseantritt 85%, bei Nichtantritt der Reise 95%.

Der zwischen Veranstalter und Kunden geschlossene Reisevertrag kann durch den Veranstalter fristlos gekündigt werden, wenn der Reiseteilnehmer den Reiseablauf oder andere Reiseteilnehmer durch sein Verhalten erheblich stört, sich in den Besichtigungsobjekten unangemessen verhält und somit sein negatives Auftreten für den Reiseveranstalter nicht mehr zu vertreten ist.  Dem Veranstalter steht in diesem Falle der volle Reisepreis zu. Sofern die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, kann der Reiseveranstalter erklären, dass die Reise nicht durchgeführt wird. Die geleisteten Zahlungen werden dann den Teilnehmern unverzüglich zurückerstattet.

Zum Seitenanfang